Projekt Discover Gender

Home/Projekt Discover Gender

© nnv – stock.adobe

Ziel des Projekts »Gender-Aspekte in der Forschung« (gefördert vom BMBF) war es, für den Bereich der anwendungsorientierten Forschung Wissensgrundlagen und Methodiken für die Berücksichtigung von Gender-Aspekten im Forschungs- und Entwicklungsprozess zu erarbeiten. Es wurde u.a. ein Leitfaden zur Ermittlung von Gender-Aspekten in der Forschung entwickelt.

Der Leitfaden besteht aus vier Abschnitten:

  • Überprüfung auf Gender-Relevanz
    Teil A ist der umfangreichste Block und dient der Überprüfung des Forschungsvorhabens auf Gender-Relevanz in den vier Dimensionen »Physio« (z.B. Unterschiede im Körperbau, Stimmlage etc.), »Psycho« (kognitive Unterschiede und individuelle Bedürfnisse und Präferenzen), »Socio« (gesellschaftliche Strukturen, soziale Anwendungs- und Nutzungskontexte, tägliche Lebensführung) und »Ideo« (gesellschaftliche Normen und Stereotype).
  • Instrumente zur Beachtung von Gender-Aspekten
  • Innovationspotenziale
  • Argumentationsbeispiel zur Beachtung der Gender-Relevanz in Forschungsprojekten

Der Leitfaden wurde im Projekt auf verschiedene Fallbeispiele aus den folgenden Forschungsgebieten angewandt:

  • Energie und Umwelt
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Life Sciences
  • Produktionstechnik und Arbeitsorganisation
  • Transport und Verkehr

Quellen:

  • Bührer, Susanne; Schraudner, Martina (Hrsg.) (2006): Wie können Gender-Aspekte in Forschungsvorhaben erkannt und bewertet werden? Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart.
  • Schraudner, Martina; Lukoschat, Helga (Hrsg.) (2006): Gender als Innovationspotenzial in Forschung und Entwicklung. Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart.